Aggregator

Mission EineWelt: Schuldenerlass für den Globalen Süden nur teilweise erfolgreich

Sonntagsblatt 3 days ago
Neuendettelsau (epd). Das landeskirchliche Partnerschaftszentrum Mission EineWelt in Neuendettelsau hat an die sogenannte Kölner Kette vor 25 Jahren erinnert. Am 19. Juni 1999 hatten sich anlässlich des dort tagenden G-8-Gipfels rund 35.000 Menschen zu einer Menschenkette rund um die Kölner Innenstadt versammelt, wie Mission EineWelt am Donnerstag mitteilte. Unter dem Motto "erlassjahr 2000" hatte ein Bündnis - auch unter Beteiligung kirchlicher Gruppen - eine Schuldenstreichung für Länder des Globalen Südens gefordert.
epd

Kirchen am CSD: Die Vielfalt feiern

Aus der Landeskirche 3 days ago
„Du bist wunderbar gemacht“ mit dieser Botschaft nimmt die evangelische Kirche am Samstag mit einem Infostand am Christopher Street Day (CSD) in  München teil. Auch in anderen Städten beteiligen sich Evangelische mit Gottesdiensten, Ständen und Wägen.

Nürnberg gedenkt des ersten Opfers des NSU vor 25 Jahren

Sonntagsblatt 3 days ago
Nürnberg (epd). Das Menschenrechtsbüro der Stadt Nürnberg erinnert ab Freitag (21. Juni) mit einer Aktion an den ersten Anschlag der Terrorgruppe NSU (Nationalistischer Untergrund) und seine Opfer. Der damals 18-jährige Mehmet O. sei vor 25 Jahren bei einem Sprengstoffanschlag auf seine Pilsbar "Sonnenschein" in der Scheurlstraße schwer verletzt worden. Er leide bis heute unter den körperlichen und psychischen Folgen des Attentats, heißt es in der Mitteilung der Stadt am Donnerstag.
epd

Apokalyptische Sonderausstellung im Bibel Museum Bayern

Sonntagsblatt 3 days 2 hours ago
Nürnberg (epd). Am 27. Juni beginnt im Bibel Museum Bayern eine Sonderausstellung über Tod und Verderben. Die Ausstellung zeige Darstellungen der apokalyptischen Reiter in seltenen Bibeldrucken aus der eigenen Sammlung aus dem 15., 16. und 17. Jahrhundert, teilte das Museum am Donnerstag mit. Highlight sei ein Originaldruck von Albrecht Dürers Holzschnitt "Die apokalyptischen Reiter" von 1511. Inspiriert wurde die Ausstellung laut Bibel Museum durch eine Uraufführung bei der Internationalen Orgelwoche Nürnberg (ION), die ebenfalls am 27. Juni beginnt.
epd

Weltflüchtlingstag: In Bayern angekommen

Aus der Landeskirche 3 days 3 hours ago
Tausende von Menschen suchen Jahr für Jahr in Bayern Asyl. Anlässlich des Weltflüchtlingstags am 20. Juni erzählt Claudia Dunckern, Expertin für Migration und Flucht in der Landeskirche, über Menschen, die es geschafft haben.

Bedford-Strohn predigt in Uni-Gottesdienst zu Religion und Demokratie

Sonntagsblatt 3 days 4 hours ago
Bamberg (epd). Der frühere bayerische Landesbischof und Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, kehrt für einen Gottesdienst an seine frühere Wirkungsstätte zurück: Im Rahmen des Projekts "Eine Uni - ein Buch" findet kommenden Mittwoch (26. Juni) um 19 Uhr ein Gottesdienst in der Bamberger Erlöserkirche statt, wie die Evangelische Studierendengemeinde Bamberg am Donnerstag mitteilte.
epd

Diskussionen: Was ist aus der goldenen Mitte geworden?

Sonntagsblatt 3 days 8 hours ago
In einer Zeit, in der soziale Medien die öffentliche Meinung dominieren, haben extreme Positionen Hochkonjunktur. Wer schreit, wird gehört. Wer differenziert, geht unter. Was ist aus der goldenen Mitte geworden, fragt sich Micha Götz in seinem Kommentar.
Micha Götz

Abraham: Stammvater dreier Religionen und Gottes Bundesgenosse

Sonntagsblatt 3 days 20 hours ago
Abraham gehört zu den großen Gestalten der biblischen Überlieferung. Mit Abraham beginnt Gott die Geschichte seines Volks, mit ihm schließt er seinen Bund. Sein Leben ist untrennbar verbunden mit der Aufforderung, aus der Heimat fortzuziehen in ein noch unbekanntes Land, Elternhaus und Freunde zu verlassen.
Helmut Frank

"Ois anders": Schau zu bayerischen Großprojekten in Regensburg

Sonntagsblatt 3 days 23 hours ago
Regensburg (epd). Vom Main-Donau-Kanal zur Isental-Autobahn, vom Nationalpark Bayerischer Wald zum Atomkraftwerk Gundremmingen oder vom Fränkischen Seenland zum Flughafen im Erdinger Moos: Der Freistaat Bayern habe in den vergangenen Jahrzehnten eine umfassende Modernisierung erlebt und sein Gesicht verändert, teilte das Haus der Bayerischen Geschichte in Regensburg am Mittwoch mit. In seiner Bayernausstellung "Ois anders" spüre das Regensburger Haus diesen Großprojekten nach und beschreibe den Wandel des Landes von 1945 bis heute. Zu sehen ist die Schau noch bis 22. Dezember.
epd

Institut: Einwohnerzahl im Landkreis Ebersberg wächst am stärksten

Sonntagsblatt 3 days 23 hours ago
Bonn, München (epd). Bis zum Jahr 2045 werden einer Prognose zufolge in Deutschland mehr als 85 Millionen Menschen leben. Der zehnten Bevölkerungsprognose des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung zufolge, die am Mittwoch in Bonn veröffentlicht wurde, entspreche dies einem Anstieg von 0,9 Prozent im Vergleich zu 2023. Am stärksten soll der Landkreis Ebersberg wachsen - nämlich um mehr als 14 Prozent bis 2045.
epd

Festival: Seelenforschung beim Würzburger Mozartfest

Sonntagsblatt 4 days ago
Unter dem Motto "Schuld und Vergebung" will das 103. Mozartfest Würzburg den "Seelenforscher" Mozart ausloten. Beim Konzert mit Staatsempfang taten dies die Camerata Salzburg mit Pianistin Ragna Schirmer musikalisch. Eine Reise, die auch tief in die spirituelle Welt von Komponisten blicken ließ.
Timo Lechner

Kirchen laden zum 30. Mal zum CSD-Gottesdienst in München

Sonntagsblatt 4 days ago
München (epd). Zum 30. Mal laden die Kirchen anlässlich des Christopher Street Day zu einem ökumenischen Gottesdienst in München ein. Das Thema lautet am Samstag (22. Juni) in St. Paul "Bergpredigt statt Hasspredigt". Der evangelische Pfarrer Helmut Gottschling würdigte auf Anfrage des Evangelischen Pressedienstes (epd) am Mittwoch die Entwicklung des Christopher Street Day in München: "Vor 30 Jahren war der erste CSD-Gottesdienst in der Lukaskirche nicht so selbstverständlich." Auch die ersten CSD-Umzüge seien "eher Spießrutenlauf als Pride Parade" gewesen.
epd

Lina Haag – Die Frau, die Himmler die Stirn bot

Sonntagsblatt 4 days 1 hour ago
Lina Haag (1907-2012) war eine Frau aus einfachsten Verhältnissen von der Schwäbischen Alb. Als die Nazis ihren Mann Alfred, einen kommunistischen Landtagsabgeordneten, ins KZ verschleppen, lässt sich die junge Mutter nicht einschüchtern. Bald wird sie selbst verhaftet, kommt auch ins KZ. Noch während des Kriegs beginnt sie, ihre Geschichte aufzuschreiben. Ihr "Buch, das anmutet wie ein unendlicher Liebesbrief, wird jedem Leser unvergesslich bleiben", urteilte ihr Freund Oskar Maria Graf.
Markus Springer